Unsere Alp


Unsere Hütten liegen in knapp 1600 Metern Höhe auf der Alpe Lutt, einer sonnigen Aussichtsterrasse über dem Valle Vigezzo in Piemont, Italien. Zur Schweizer Grenze sind es nur 5 Kilometer Luftlinie, nach Locarno am Lago Maggiore ca. 30 Kilometer. Die Alp ist von einem urwüchsigen Bergwald umgeben. Direkt neben den Hütten fließt über mehrere Kaskaden ein kleiner Wildbach, der unterhalb unserer Alpwiese in einen Wasserfall mündet. Ausgewaschene Wasserbecken im Fels laden im Sommer zum Baden ein.

Die vor einem Viertel Jahrhundert aufgelassenen Weiden wachsen langsam zu. Heute kommen vor allem Gämsen auf die Wiesen, oft bis direkt vor unsere Hütten.

Längerfristig ist es unser Ziel, im Sommer wieder Kühe auf die Alp zu bringen, damit sie das bleiben kann, was sie über die Jahrhunderte hinweg war. Hin und wieder bekommen wir schon Besuch in unsere Einsamkeit, nicht nur von Pilze-und Beerensuchern….

Die Alpe Lutt ist nur zu Fuß zu erreichbar (im Winter mit Schneeschuhen oder Tourenski). Der Aufstieg vom Parkplatz, der auf etwa 1200 Metern Höhe liegt, zu unseren Hütten dauert je nach Kondition und Gepäck zwischen einer und eineinhalb Stunden.

Während Ihres Aufenthaltes werden Sie in einem der Gästeräume unserer Hütten wohnen. Wolldecken, kleine Kopfkissen, Kochgerätschaften, Geschirr und Besteck sind vorhanden. Das Essen wird in der Gemeinschaftsküche auf einem Holzherd zubereitet. Daneben gibt es einen Gruppenraum, der mit einem Kachelofen beheizt werden kann.

Das benötigte Holz wird im Wald gesammelt und ist dort reichlich zu finden.


Das Trinkwasser kommt aus einer ganzjährig fließenden Quelle auf unserem Grundstück.

Im Winter muss es am Brunnen vor dem Haus mit Kanistern geholt werden.    

Alles, was Sie für Ihren Aufenthalt benötigen wie Kleidung und Verpflegung (bei der Solo-Einkehrwoche die gesamte Verpflegung für eine Woche), muss hoch getragen werden. So stellt sich schon im Vorfeld die Frage: Was brauche ich wirklich für meine Einkehrzeit und auf was kann ich verzichten? Je bewusster Sie diesen Vorgang gestalten, umso mehr kann schon das Packen zu einer selbstinitiierten Zeremonie werden.

Bitte beachten Sie, dass  alle unsere Angebote auf der Alp nur für Teilnehmerinnen und Teilnehmer geeignet sind, die diesen Weg mit 10 bis 12 Kilo Gepäck bewältigen können!